13. Oktober 2020

So erstaunlich ist die Wirkung von Farben

Der Einfluss auf die menschliche Psyche

Jede Wirkung von Farben hat einen individuellen Einfluss auf die menschliche Psyche und den Körper. Diese Wirkung entfaltet sich durch die physikalisch messbare Wellenlänge des Lichts, die unser Auge wahrnehmen kann. Nur dadurch können wir überhaupt Farben wahrnehmen.

Zusätzlich haben wir im Laufe unsere bunten Lebens gelernt, dass bestimme Farben für etwas stehen. Sowohl in der äußeren Erfahrung, dass beispielsweise im Frühling alles ein wenig heller und bunter ist, wie auch in der sozialen wie kulturellen Prägung. Die Wirkung von Farben wird sogar manchmal mit einem Gefühl verbunden. Kleines Beispiel gefällig?

Dir Wirkung von Farben bei Herzen

Romantische Herzen sind oft rot dargestellt und wir haben im Laufe unseres Lebens gelernt, dass wir die Farbe Rot mit der Liebe verbinden. Farben erwecken somit – ob wir wollen oder nicht – unterbewusst Emotionen ständig in uns. Wir häufig das passiert, merken wir im Alltag schon gar nicht mehr. Egal, ob es das Logo der Lieblingsfirma, der geschickt gewählte Pullover des Chefs oder die reinlich weißen Wände der Arztpraxis sind. Die Wirkung von Farben spielt daher in unserem Leben in den verschiedensten Bereichen eine nicht zu vernachlässigende Rolle.

Nicht nur bei der Kleidung, die wir tragen, sondern vor allem bei den Farben in unseren vier Wänden, die uns tagtäglich umgeben, sollten wir daher sorgfältig wählen. Mit Farbakzenten setzen wir in unseren Wohlfühlräumen Akzente, die unser heimeliges Gefühl unterstreichen oder stören können. Bunte, farbenfrohe Bilder an den Wänden können somit einen durchaus nicht zu unterschätzenden, positiven Einfluss auf unsere Stimmung haben.

Der Einfluss der Sättigung bei der Wirkung von Farben

Dabei hat nicht nur die reine Farbe einen Einfluss auf unsere Psyche und unsere Gefühle. Vor allem die Sättigung der Farbe und die Farbtemperatur haben einen immensen Einfluss. Mit Farbtemparatur ist gemeint, wie hell oder dunkel eine Farbe ist. Helle Töne wirken eher leicht und freundlich. Dunklere Farben hingegen erscheinen meist düster und schwer. Gesättigte Farben wirken auf uns dominanter als ungesättigte. Zarte Farben, wie Pastelltöne haben eine sensiblen, empfindsamen Effekt. Außerdem unterscheidet man zwischen warmen Farben, die Geborgenheit ausstrahlen und kühlen Tönen, die zumeist distanziert wirken. Bei den nachfolgenden Mandalas sind die einzelnen Farbwirkungen wunderbar zu sehen:

Die Kombination von Farben sollte nicht dem Zufall überlassen werden.

So verstärkt sich die Leuchtkraft zusätzlich

Farben alleine entfalten bereits ihre eigene Strahlkraft, doch oft ist es gerade die Kombination, die uns fesselt. Beispielsweise ist Gelb bekannt für die fröhliche, energiereiche Strahlkraft und die belebende Wirkung. Ein leuchtendes, warmes Gelb lässt sich bestens mit einem intensiven Violett kombinieren. Es steht für Leidenschaft und Kraft. Eine Farbe, die sich außerdem oft im Zusammenhang mit Spiritualität wiederfindet. Nicht zuletzt bilden diese beiden Farben einen Komplementärkontrast. Die Wirkung von Farben beim Komplementärkontrast ist eine ganz besondere: Wie im Mandala zu sehen, verstärken sie ihre Leuchtkraft so zusätzlich gegenseitig:

  • Blau ↔ Gelb
  • Rot ↔ Cyan
  • Grün ↔ Magenta 
Mandala Ohana

Die Wirkung von Farben ist ein wundervolles Geschenk dieser Erde. Wir sollten sie bewusst nutzen. Für unsere Kleidung, unsere Umgebung und die Kunst. Was ist deine Lieblingsfarbe? 🙂

Die neusten Beiträge

Fragen? Anregungen?